top of page
PSTRMS.gif

Do., 05. Okt.

|

Chur

Armando Ruinelli im Gespräch mit Daniel A. Walser

KLUGE KÖPFE Architektur in den Bergen zwischen Ortsbezug und Weltoffenheit. Ein Manifest gegen die Musealisierung der Dörfer

Armando Ruinelli im Gespräch mit Daniel A. Walser
Armando Ruinelli im Gespräch mit Daniel A. Walser

Zeit & Ort

05. Okt. 2023, 19:00

Chur, Engadinstrasse 43, 7000 Chur, Schweiz

Information

Eintritt: CHF 15.- / CHF 10.- / CHF 5.-

Der Abend kreist um den Süd Bündner Architekten Armando Ruinelli und seinen Wirkungsort. Beinahe organisch ist seine Haltung und sein Werk aus dem starken Steinkörper des Bergeller Dorfes Soglio gewachsen. So wurde der 1954 geborene Architekt eine internationale Autorität im Weiterbauen am Vorhandenen, gerade in den Bergen.

Im Gespräch mit Daniel A. Walser, Dozent an der Fachhochschule Graubünden und Chefkurator der Architekturbiennale in Tallinn 2024, beleuchtet Armando Ruinelli seinen persönlichen Weg, aus dem eine sehr klare architektonische und auch kulturelle Haltung resultiert.

Das Gespräch oszilliert zwischen Fragen wie «ausbauen oder abreissen», «was wird vom Neuen eher versteckt, was kann man zeigen» und der Frage, wem gehört eigentlich der öffentliche Raum?

Anlass dieses Gesprächsabends über Architektur in den Bergen ist die kürzlich erschienene zweisprachige Monografie über das Gesamtschaffen des Bündner Architekten «Armando Ruinelli Architetti Architekten Progetti Bauten 1982 – 2022, Leggere il tempo», Park Books Zürich.

Share This Event

bottom of page